7. Informations- und Gebetsbrief

Das Team

Ehepaar Ruschig

Uli Grundei

Karolin Freund

Pastor Joachim Rohrlack

Liebe Freunde und Freundinnen,
liebe Mitglieder der Pinéa Programm Gruppe!

Das Wichtigste zuerst: Ich möchte Sie von Herzen im Neuen Jahr 2021 begrüßen und meine Freude darüber zum Ausdruck bringen, dass Sie da sind. Dass ich Ihnen den Segen des dreieinigen Gottes zusprechen darf: Er hat Sie lieb. Er ist für Sie da. Er wendet sich mit seinem Angesicht Ihnen zu. Er segnet Sie und hat sehr gute Gedanken über und für Sie.

Liebe Freunde und Freundinnen,
liebe Mitglieder der Pinéa Programm Gruppe!

Das Wichtigste zuerst: Ich möchte Sie von Herzen im Neuen Jahr 2021 begrüßen und meine Freude darüber zum Ausdruck bringen, dass Sie da sind. Dass ich Ihnen den Segen des dreieinigen Gottes zusprechen darf: Er hat Sie lieb. Er ist für Sie da. Er wendet sich mit seinem Angesicht Ihnen zu. Er segnet Sie und hat sehr gute Gedanken über und für Sie.

Noch ist uns allen das einschneidende Jahr 2020 mit seinen durch Corona ausgelösten Irrungen und Wirrungen sehr präsent. Dieses winzige Virus hat unsere Lebenswelt in dramatischem Tempo verändert und uns ein atemberaubendes – verrücktes – buntes Jahr beschert. Aber trotz allem auch ein gesegnetes, denn nicht das Virus hatte das letzte Wort in unserem Leben, sondern immer noch Jesus Christus. Er hat uns durch die Krise getragen mit seinem Wort. Wie gut, dass wir das in der Bibel geschenkt bekommen ha-ben, dass wir es lesen und in unsere Herzen aufnehmen können, um den wechselnden Herausforderungen des Alltags gewachsen zu sein. Martin Luther soll gesagt haben: „Die Bibel ist nicht antik, nicht modern. Sie ist ewig.“ Was für ein Trost und welch eine Freude! Wir müssen nicht verzagen und brauchen uns nicht ängstlich zu verkriechen, denn wir haben eine Grundlage, die uns hilft, mit Dank, Hoffnung und Mut in das Neue Jahr 2021 gehen zu können.

Weil das so ist, wollen wir mit Zuversicht die Saison am 27. März 2021 in Calvi eröffnen. Die Mitarbeiter sind bereit, und Karolin Freund wäre glücklich, Sie mit ihrem Team als Gäste begrüßen und durch Ihre Urlaubszeit in Pinéa begleiten zu können.

Zu den weiteren Begleitern gehört auch das Ehepaar Burglind und Wilfried Ruschig. Sie werden von Beginn bis zum Ende der Saison u.a. den Dienst von Peter Fuhrmann übernehmen. Burglind wird verstärkt im hauswirtschaftlichen Bereich und im Büro tätig sein, während Wilfried seine handwerklichen Begabungen für Pinéa einsetzen wird.

In ihrer Bewerbung schrieben sie u.a.: „Wir sind aufgeschlossene, freundliche Menschen und möchten uns mit unseren Gaben und Eigenschaften einbringen, damit die Résidneces Pinéa weiterhin ein Ort der Erholung, der Freude und des geistlichen Auftankens bleibt.“

Für die Nachfolge von Karin Fuhrmann werden wir einen Koch bekommen, den wir Ihnen im nächsten „Informations- und Gebetsbrief“ vorstellen wollen.

Welch ein Geschenk für Pinéa ist es, dass es den treuen und zuverlässigen Uli Grundei in Calvi gibt. Vor seinem Eintritt in die Rente hat er unser kleines „Resto“ le bon appétit mit Leben und mit leckeren Düften erfüllt. Ohne ihn würden wir hier in Deutschland kaum die baulichen Mängel in der Anlage wahrnehmen, die wetterbedingt erst zu Tage treten, wenn keiner von uns vor Ort ist. Uli, wir danken Dir für Deinen wertvollen Dienst und umarmen Dich im Herzen. 

Rückblickend muss ich natürlich auch schreiben, dass wir uns den Monat November 2020 anders gedacht hatten. Da sollte ja die Mitgliederversammlung in Mainz stattfinden – eine Zeit der Begegnung, der Gemeinschaft, des Austauschs, des Gebets, des Hörens, des Entscheidens. Die Pandemie und die gesetzlichen Verordnungen haben das zunichte gemacht. Leider. Es ist abzusehen, dass uns die Covid-Bedrohung weiter beschäftigen wird. Darum wollen wir am Samstag, den 20. Februar 2021, eine virtuelle Versammlung durchführen, d.h. über das Internet kommunizieren. Sie werden rechtzeitig die entsprechenden Informationen vom Vorstand erhalten. Bitte reservieren Sie jetzt schon diesen Tag für die virtuelle Begegnung.

Gerne gebe ich nun noch einige Zeilen von Karolin Freund an Sie weiter:

„Segen, Freude, Neuanfang, herzliche Begegnungen, Dazulernen, zur Ruhe kommen, Liebe und noch viele weitere, positive Worte finde ich für das vergangene Jahr 2020. In einer schwierigen Zeit, die uns allen einiges abverlangt, aber vor allem auch immer wieder auf die Probe gestellt hat, Jesus Christus zu vertrauen, hat Er mich und uns alle versorgt. Ich durfte an einem neuen Ort, bei Pinéa, in Calvi, bei euch, Heimat finden und neu ankommen. Es war ein Geschenk mit vielen Highlights und Begegnungen! Dieses Geschenk wird uns auch dieses neue Jahr 2021 gegeben, und darüber freue ich mich. Auch freue ich mich über junge Menschen und alle jung Gebliebenen :), die in der kommenden Saison in Pinéa mitarbeiten und so Gott dienen wollen. Dein Kind, Enkel, Nachbar oder gar du selbst, ihr möchtet wundervolle neue Erfahrungen machen, eine traumhafte Insel lieben lernen und Freundschaften knüpfen, die etwas ganz Besonderes sind? Dann melde dich bei uns. Alle Infos dazu findest du auf unserer Homepage. Die Worte, die dieses Jahr unter anderem prägen werden, sind: Überfluss, heilige Atmosphäre, Abenteuer, Neuheiten, Lachen, Heilung, Freundschaft, Wachstum und vor allem die Liebe Gottes in Jesus Christus! Lass dich in diesem neuen Jahr beschenken!“

Die Gegenwart und Zuwendung unseres dreieinigen Gottes ermutigt zum Dank und zur Fürbitte.

Lassen Sie uns danken für

  • seine Gegenwart und Hilfe
  • seinen Segen
  • die Bewahrung der Gäste und Mitarbeitenden
  • die treue, geistliche Begleitung durch unsere Mitglieder und Freunde
  • die finanzielle Unterstützung durch alle, die mitgeholfen und für uns gespendet haben
Lassen Sie uns beten für

  • neue Lebensfreude und Fröhlichkeit für alle, deren Urlaub letztes Jahr ins Wasser fiel
  • die Mitgliederversammlung per Videokonferenz am 20. Februar
  • eine gesegnete „Ora et labora“-Woche ab dem 13. März
  • einen gelingenden Start in die neue Saison am 27. März
  • die neue Mitarbeiterschaft, dass sie zu einem guten Team zusammenwächst
  • ein schnelles Einleben von Ehepaar Ruschig
  • weitere Bewerbungen von jungen Mitarbeitern für den Sommer
  • ausreichende finanzielle Unterstützung unseres PPG-Auftrages durch Spenden

Im Namen von Christine Siebald, Carl von Gehlen und dem gesamten Beirat grüße ich Sie sehr herzlich:

Seien Sie von unserem Herrn gesegnet, bleiben Sie gesund, fröhlich und dankbar im Herzen.

Ihr

Pastor Joachim Rohrlack
Vorsitzender des PPG-e.V.