Rundbrief Juli 2019

Peter hat bei einer gemeinsamen Bootstour mit den Mitarbeitern (fast) alles im Griff

Ein neuer Wanderweg in 2000 m Höhe und doch ganz nah dran: der Monte Grosso

Kenn auch dich und hat dich lieb! Aus: Weisst du wieviel Sternlein stehen.

Pfingstferienzeit – und wieder können wir uns über ein volles Haus freuen. Vor allem Familien, Alleinreisende und ältere Ehepaare aus Baden-Württemberg, Sachsen und Bayern sorgen für zwei Wochen dafür, dass es in der Ferienanlage zum ersten Mal richtig munter zugeht. 

Liebe PPG-Mitglieder, liebe Eigentümer und Freunde unserer Arbeit!

Pfingstferienzeit – und wieder können wir uns über ein volles Haus freuen. Vor allem Familien, Alleinreisende und ältere Ehepaare aus Baden-Württemberg, Sachsen und Bayern sorgen für zwei Wochen dafür, dass es in der Ferienanlage zum ersten Mal richtig munter zugeht. Und irgendwie passt das Alles wunder-bar zu dem Sprach-wunder von Jerusalem (Apg.2,5), bei dem „jeder sie in seiner eigenen Sprache hörte“. „Hömma“ oder das sächsische „nu“ klingen herrlich aus allen Ecken bei  Andachten, Volleyball oder auf den Wanderungen.

Es ist dieses Zusammen-Erleben der unterschiedlichen sprachlichen Eigenarten, aber auch der bunten Gemeindeformen, Lieder und Glaubensüberzeugungen, die das Besondere von der Ferienanlage Pinéa ausmachen. Zudem kommt nun, nach den frischen Temperaturen des Frühjahres, die (große) Hitze. Schon planen wir vom Pinéa-Team welche Aktivitäten noch über den Tag verteilt möglich sind: Die Wanderungen sollten möglichst früh beginnen, das Volleyballspiel lieber am Spätnachmittag und abends kann es schon länger in die Nacht dauern, bis alle müde ins Bett fallen. Definitiv – der Sommer ist in Calvi angekommen.

In nächster Zeit wird nun auch die Mehrzahl der neuen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eintreffen. Das heißt allerdings auch, dass wir (leider) schon die alten Saisonstarter verabschieden müssen. Drei Monate Einsatzzeit liegen hinter Anja und Priska und wir haben sie nur mit dem großen Versprechen in den Transferbus verabschiedet, sie im November beim großen Mitarbeiter-Nachtreffen wiederzusehen. Nun werden die „Neuen“ eingearbeitet und für uns im Leitungsteam heißt es, aufmerksam zu sein. Die Gruppe wird sich verändern und jeder / jede wird neu seine Rolle finden müssen. Die Männerquote hängt noch ein bisschen hinterher, trotzdem erfreuen sich alle an gemeinsamen Aktionen (Essen!!).

Im ersten Saisonabschnitt waren manche Mitglieder des PPG-Vorstandes unter den Gästen. In solch angenehmer Mittelmeerumgebung ließ es sich gut und intensiv über die nächsten Schritte unserer Pinéa Arbeit nachdenken. Wertvolle Zeit! Wir alle merken dabei, wie wichtig es ist, den begonnenen Austausch weiterzuführen und die angedachten Punkte nun ganz konkret in sichtbar neue Schritte für das Jahr 2020 umzuwandeln.  Haltet an am Gebet!

Mit dem ganzen Pinéa Team grüßen ganz herzlich    
Conny & Karsten Ruß 
Calvi im Juli 2019