Situationsbrief - Januar 2021

Liebe Urlauber der Saison 2021,

das neue Jahr ist zwar schon etwas angebraucht, aber es ist nicht zu spät, Ihnen, Ihren Familien und Freunden ein gutes, bewahrtes Jahr zu wünschen. Wir alle sehnen uns nach klaren Perspektiven für das, was uns in diesem Jahr erwartet und was wir planen können – auch im Blick auf unseren Urlaub.

Liebe Urlauber der Saison 2021,

das neue Jahr ist zwar schon etwas angebraucht, aber es ist nicht zu spät, Ihnen, Ihren Familien und Freunden ein gutes, bewahrtes Jahr zu wünschen. Wir alle sehnen uns nach klaren Perspektiven für das, was uns in diesem Jahr erwartet und was wir planen können – auch im Blick auf unseren Urlaub. Und genau das ist momentan schwierig, denn bislang fehlt uns allein schon der Durchblick für die kommenden Wochen. Als Pinéa Programm Gruppe verfolgen wir engmaschig die Nachrichten über das Corona-Virus, über die Einschränkungen, mit denen die Regierungen es zu bekämpfen versuchen, und über die Bemühungen um flächendeckende Impfungen. An diesen Überlegungen möchte ich Sie teilhaben lassen. Denn uns liegen Ihre kostbaren Urlaubswochen in Calvi am Herzen, und wir möchten – auch wenn das Virus uns immer wieder neue, scharfkantige Steine in den Weg wirft – unser Bestes tun, damit Sie schon bald wieder auf den Hausberg, die Bucht und die Zitadelle schauen und durch das christliche Programm in den Résidences Pinéa ermutigt werden können.

Wie im vergangenen Jahr treffen wir unsere Entscheidungen der aktuellen Situation entsprechend, und da mussten wir aufgrund der jüngsten gesundheitspolitischen Entwicklungen in Frankreich in unserer Vorstandssitzung schweren Herzens beschließen, dass die Saison 2021 erst am 1. Mai – wenn nicht noch später – beginnen wird.

Warum vielleicht sogar noch später? In Paris hat das Parlament entschieden, den Gesundheitsnotstand bis zum 1. Juni zu verlängern. Das hat natürlich einschneidende Auswirkungen für die in Korsika lebenden Menschen und auch für Sie als Urlauber, und wahrscheinlich haben sich auch aus diesem Grund bislang keine Urlaubsgäste für den April angemeldet. Irgendwie verständlich: Wer möchte sich schon in Gefahr begeben, eine Ausgangssperre ab 18 Uhr einhalten, vor und nach der Reise einen kostspieligen PCR-Test bezahlen und sich außerdem hinterher in häusliche Quarantäne begeben? Es tut uns im Vorstand riesig leid, aber es gibt keine andere, vernünftige Wahl, als den Saisonbeginn zunächst zu verschieben, in der Hoffnung, dass die Einschränkungen möglichst bald aufgehoben sind.

Noch ist unser Ziel, mit dem Programm am 1. Mai zu beginnen, und Karolin Freund hat mit ihrem Team bereits Ideen entwickelt, wie der Urlaub dann trotz aller Einschränkungen gelingen kann. Darüber hinaus haben auch unsere Referenten und Musiker schon ihre Vorbereitungen getroffen, damit Sie ein abwechslungsreicher und erholsamer Urlaub erwartet.

Wenn Sie unsere Hoffnungen teilen und seit dem 22. Dezember schon frühzeitig Ihren Calvi-Aufenthalt in der Reise-Börse Haupt & Hahn gebucht haben oder ihn ab jetzt dort buchen wollen, können Sie unbesorgt sein: Storno und Umbuchung sind für Sie bis 30 Tage vor Reisebeginn kostenfrei.

Auf alle Fälle wünsche ich Ihnen heute, dass Sie recht bald schon Ihren Ferientraum unter den Pinien verwirklichen können. Bleiben Sie solange von Engeln umgeben und behütet.

Bis zu unserem nächsten Kontakt ganz herzliche Grüße –

Ihre Christine Siebald